Meldung vom 22.06.2020
Aktuelle Informationen zum Coronavirus
Zum 22.06.2020 treten wieder weitere Lockerungen in Kraft. Die neuerlichen Änderungen hinsichtlich der "Coronabeschränkungen" sind rechtlich festgeschrieben in der nun 6. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Diese gilt vorerst bis 05.07.2020.

Die wesentlichen Änderungen sind im Folgenden zusammengefasst:

- Kontaktbeschränkungen: 
    - im öffentlichen Raum dürfen sich Angehörige des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspratner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gearder Linie, Geschwister sowie Angehörige eines weiteren Hausstandes
oder Gruppen von bis zu 10 Personen aufhalten. 
    - im privaten Raum gibt es keine zahlenmäßige Begrenzung mehr. Der Personenkreis soll sich möglichst konstant gestalten und der Mindestabstand soll wo immer möglich eingehalten werden

- Gottesdienste: die zeitliche Begrenzung von max. 60 Minuten wurde aufgehoben, der Mindestabstand zwischen Personen bzw. erlaubten Personengruppen auf 1,5 m reduziert und die Maskenpflicht gilt nur noch solange sich die Person nicht an ihrem Platz befindet.

- Veranstaltungen, Versammlungen, Ansammlungen und öffentliche Festivitäten bleiben grundsätzlich untersagt; erlaubt hingegen nun: Veranstaltungen, die üblicherweise nicht von einem beliebigen Personenkreis oder einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden, vor allem Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, Schulabschlussfeiern, Vereins- und Parteisitzungen mit maximal 50 Personen in geschlossenen Räumen und maximal 100 Personen im Freien. Der Veranstalter muss dazu ein Schutz- Hygienekonzept erstellen. Dies gilt nicht im privaten Raum sowie wenn die Veranstaltung in einer Gastronomie stattfindet. Dann sind die einschlägigen Regelungen für die Gastronomie anzuwenden.

- Sport/ Vereinssport: die zahlenmäßige Begrenzung von Gruppengrößen ist weggefallen. Eine Begrenzung ergibt sich nun mehr aus der Größe der Örtlichkeit unter Einhaltung des Mindestabstands. Weiterhin muss der Sport kontaktfrei durchgeführt werden (also noch keine reguläre Ausübung von Mannschaftssportarten, bei der Körperkontakt entstehen kann); die Nutzung von Umkleidekabinen und Nassbereichen, auch in geschlossenen Räumen, ist wieder erlaubt, sofern ein Schutz- und Hygienekonzept besteht (nun auch für Freibäder).

- Bei Freizeiteinrichtungen, im Groß- und Einzelhandelsbetrieb, in öffentlichen Bibliotheken/ Büchereien, Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Freibädern, bei Führungen galt bisher die Regelung, dass max. 1 Besucher pro 20 m² zugänglicher Fläche zugelassen werden durften. Dieser Begrenzung wurde für die genannten Bereiche auf 1 Besucher pro 10 m² herabgesetzt. Darüber hienaus dürfen auch Hallenbäder, Saunen, etc. wieder öffnen mit der selben Personenbegrenzung.
Für Stadt-, Gäste-, Kultur-, Naturführungen wurde die Grenze von maximal 15 Personen pro Gruppe aufgehoben. Maßgeblich ist nunmehr allein die Vorgabe, dass der Mindestabstand einzuhalten ist.

- Die angekündigte neue Sperrstunde für die Gastronomie ab 23 Uhr wurde nicht in die Verordnung übernommen. Nach einem entsprechenden Urteil von vergangener Woche wäre diese Begrenzung nicht zulässig. Es gelten für die Gastronomie wieder die üblichen Öffnungsregelungen in zeitlicher Hinsicht.

- In Beherbergungsbetrieben dürfen nun in einer Wohneinheit entweder die bislang möglichen Hausstände untergebracht werden oder aber auch eine Gruppe von maximal 10 Personen. Angekündigt ist auch, dass wieder Gemeinschaftssanitäreinrichtungen genutzt werden dürfen. Dies ist offiziell aber noch nicht bestätigt.

- Kulturelle Veranstaltungen können in geschlossenen Räumen mit maximal 50 Besuchern, unter freiem Himmel mit maximal 100 Besuchern durchgeführt werden. Neu ist: wenn die Sitzplätze zugewiesen und gekennzeichnet sind, erhöht sich die maximale Besucherzahl in geschlossenen Räumen auf 100, im Freien auf 200.

Die Rahmenhygienekontzepte werden auf der Homepage des Ladkreises Eichstätt verlinkt, sobald Sie bekannt gemacht sind.

Hier erhalten Sie zudem alle wichtigen Informationen des Landratsamtes Eichstätt hinsichtlich des Corona-Virus.

Hier erhalten Sie eine Zusammenstellung mit den wichtigsten regionalen und überregionalen Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für Familien!