KIRFilialkirche Haunsfeld

Die Kirche in Haunsfeld

 

Das Kirchlein in Haunsfeld ist dem "Kostbaren Blut Christi" geweiht.

Die Kapelle wurde 1779 mit halbrunden Chörchen gebaut und ist dem „Kostbaren Blut Jesu“ geweiht. Renoviert wurde die Kapelle erstmals 1937 und im Juli desselben Jahres mit dem neu aufgestellten Altar eingeweiht und zur Filialkirche erhoben. Seit der Zeit wird dort getauft und die heilige Messe gefeiert. Haunsfeld feiert seither am ersten Julisonntag Kirchweih und mit etlichen Unterbrechungen seitdem ihre bekannte Stodlkerwa. Im Jahre 1978 wurde die Kirche wieder gründlich renoviert.

Gottesdienst mit Pfarrer Eduard Wittmann anl. der Haunsfelder Kirchweih