DLBeistandschaft

Auf schriftlichen Antrag eines sorgeberechtigten Elternteiles wird das Jugendamt Beistand eines Kindes für

  • die Feststellung der Vaterschaft
  • die Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen

Der Antrag ist schriftlich zu stellen. Die Beistandschaft kann für beide genannten Angelegenheiten oder auch nur für einzelne gestellt werden. Durch eine Beistandschaft wird die elterliche Sorge für das Kind nicht eingeschränkt.

Bei gemeinsamen Sorgerecht kann den Antrag auf Beistandschaft derjenige Elternteil stellen, bei dem sich das Kind in Obhut befindet.

Die Beistandschaft kann jederzeit durch schriftliche Erklärung wieder beendet werden. Andernfalls endet die Beistandschaft kraft Gesetzes mit Erreichen der Volljährigkeit des Kindes oder bei Wegzug des Kindes ins Ausland.

TIPP: Bevor Sie die Beistandschaft beantragen, empfiehlt sich die Beratung durch das Jugendamt.

 

Sachbearbeiter (nach Gemeinden, denen der Wohnort des Kindes angehört):

Herr Justin            ( 0841/306-431  Fax: 08421/7010-431)
 
für die Gemeinden:

  • Böhmfeld
  • Denkendorf
  • Großmehring
  • Hepberg
  • Kinding
  • Kösching
  • Lenting
  • Mindelstetten
  • Nassenfels
  • Oberdolling
  • Stammham

Frau Münch            ( 0841/306-414  Fax: 08421/7010-414) 
für die Gemeinden:

  • Altmannstein
  • Gaimersheim
  • Pförring
  • Wettstetten

Frau Schmid           ( 0841/306-469  Fax: 08421/7010-469) 
für die Gemeinden:

  • Adelschlag
  • Beilngries
  • Buxheim
  • Dollnstein
  • Egweil
  • Eichstätt
  • Eitensheim
  • Hitzhofen
  • Kipfenberg
  • Mörnsheim
  • Pollenfeld
  • Schernfeld
  • Titting
  • Walting
  • Wellheim

Bitte beachten Sie, dass die telefonische Erreichbarkeit auch in den Kernzeiten Montag - Freitag 08:00 - 12:00 Uhr und Montag bis Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr wegen Urkunds-, Beratungs- oder Gerichtsterminen, bzw. Außendiensten der Sachbearbeiter nicht immer gewährleistet sein kann.

Anschrift

Landratsamt Eichstätt
Residenzplatz 1
85072 Eichstätt
Telefon: 08421/70 - 376
Fax: 08421/70 - 10 314
E-Mail: jugendamt@lra-ei.bayern.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr; Do zusätzlich 14.00 - 16.00 Uhr;

Öffentliche Verkehrsmittel: DB und Busse - Bahnhof Eichstätt-Stadt; Stadtbuslinie - Haltestelle Residenzplatz (Zulassung abweichend)

Landratsamt Eichstätt - Dienststelle Ingolstadt -
Auf der Schanz 39
85049 Ingolstadt
Telefon: 08421/70 376
Fax: 08421/70 - 10 314
E-Mail: jugendamt@lra-ei.bayern.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr; Do zusätzlich 14.00 - 16.00 Uhr;

Sie erreichen uns mit den INVG-Linien 30, 40, 50, 53 und 60 Haltestelle Auf der Schanz oder Omnibusbahnhof (alle Linien)

(Zulassung abweichend)

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer Nr.e-mail
Helmuth Justin
Mitarbeiter
0841/306-43108421/70 10 431104 / Dst. IngolstadtE-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Christina Münch
Mitarbeiterin
0841/306-41408421/70 10 414105 / Dst. IngolstadtE-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Stefanie Schmid
Mitarbeiterin
0841/306-46908421/70 10 469105 / Dst. IngolstadtE-Mail-Adresse des Ansprechpartners

Notwendige Unterlagen

- für die Beantragung/beratung: Geburtsurkunde des Kindes, Nachweis der gesichtlichen Vaterschaftsfeststellung (Urteil oder Beschluss) oder -Anerkennung (Urkunde) mit Zustimmunung der Mutter (Urkunde), der oder die letzte(n) Unterhaltstitel (Urteil, Beschluss, Vergleich, Urkunde mit Berechnung), ggf. Scheidungsprotokoll und -beschluss, Sorgerechtsentscheidung/Sorgeerklärung oder Negativattest

- für die Berechnung: Einkommensnachweise der letzten 12 Monate, letzter Steuerbescheid des Finanzamtes, Aufstellung und Nachweise der besonderen Belastungen (siehe auch Erhebungsbogen und Formular Kreditbelastung)

Gesetzliche Grundlagen

Achtes Buch Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfe - (SGB VIII), Bayerisches Kinder- und Jugendhilfegesetz (BayKJHG), Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)