ABBVorbescheid

Zu den Sonderformen baurechtlicher Genehmigungen gehört der Vorbescheid. Schon vor Einreichung des Bauantrags kann auf schriftlichen Antrag des Bauherrn bezüglich eines bestimmten Vorhabens zu einzelnen in der Baugenehmigung zu entscheidenden Fragen vorweg ein schriftlicher Bescheid erteilt werden. 

Der Vorbescheid ist ein vorweggenommener Teil der Baugenehmigung, so dass für das nachfolgende Baugenehmigungsverfahren die im Vorbescheid entschiedene Frage verbindlich geklärt ist (siehe Nr. 6 des Vorbescheidsantrages). Es entsteht für die Behörde (Landratsamt als Untere Bauaufsichtsbehörde) hinsichtlich der entschiedenen Fragen eine sogenannte Bindungswirkung. Diese Bindungswirkung erstreckt sich auch auf Nachbarn, soweit sie beteiligt wurden und keine Einwendungen erhoben haben oder sobald der Vorbescheid ihnen gegenüber bestandskräftig ist. Der Vorbescheidsantrag ist wie der Bauantrag über die Gemeinde, in deren Bereich das Bauvorhaben verwirklicht werden soll, dem Landratsamt Eichstätt vorzulegen.

Ein Entsprechendes Formular zur Beantragung eines Vorbescheides finden Sie hier: Vorbescheidsantrag


 

Anschrift

Landratsamt Eichstätt
Residenzplatz 2
85072 Eichstätt
Telefon: 08421/70-0
Fax: 08421/70-273
E-Mail: bauamt-ei@lra-ei.bayern.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr 8.00 - 12.00 Uhr, Do auch 14.00 - 16.00 Uhr;
Öffentliche Verkehrsmittel: DB und Busse - Haltestelle Bahnhof Eichstätt-Stadt; Stadtbuslinie - Haltestelle Residenzplatz

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer Nr.e-mail
Gerhard Lederer
Sachgebietsleiter
08421/70-276231-R2E-Mail-Adresse des Ansprechpartners

Gesetzliche Grundlagen

Baugesetzbuch, Bayerische Bauordnung, bauaufsichtliche Verfahrensordnung und sonstige Gesetze bzw. Vorschriften