DLGenehmigung von Grundwasserwärmepumpen ("Wasser-Wasser-Wärmepumpen")

Für die Errichtung von Grundwasserwärmepumpen ("Wasser-Wasser-Wärmepumpen") ist eine wasserrechtliche Erlaubnis zur Entnahme von Grundwasser und zur Wiedereinleitung in das Grundwasser erforderlich.

Wenn das Grundwasser aus einem oberflächennahen Grundwasserleiter entnommen und dort wieder eingeleitet wird ist ein wasserrechtliches Verfahren durchzuführen (Art. 70 Abs. 1 Nr. 1 Bayer. Wassergesetz – BayWG).

Eine Erlaubnis mit Zulassungsfiktion nach Art. 70 Abs. 1 Nr. 1 BayWG ist möglich, wenn das Landratsamt Eichstätt  nicht innerhalb von drei Monaten nach Eingang des Antrags die Erlaubnis versagt. Das Landratsamt kann nach Art. 70 Abs. 1 BayWG auch vor Ablauf einer Frist von drei Monaten (Art. 42a Abs. 2 Bayer. Verwaltungsverfahrensgesetz) für die Genehmigungsfiktion eine Erlaubnis erteilen, wenn der Antragsteller mit der Grundwasserbenutzung bereits vor Ablauf dieser Frist beginnen will.

In diesem Fall muss ein Verfahren zur Erteilung einer beschränkten wasserrechtlichen Erlaubnis nach Art. 15 i.V.m. Art. 70 Abs. 1 Nr. 1 BayWG durchgeführt werden.

Wir weisen darauf hin, dass die im Antrag gemachten Angaben Bestandteil der erteilten Erlaubnis und einzuhalten sind.

Anschrift

Landratsamt Eichstätt
Residenzplatz 2
85072 Eichstätt
Telefon: 08421/70-0
Fax: 08421/70-222
E-Mail: wasserrecht@lra-ei.bayern.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr 8.00 - 12.00 Uhr, Do auch 14.00 - 16.00 Uhr;
Öffentliche Verkehrsmittel: DB und Busse - Haltestelle Bahnhof Eichstätt-Stadt; Stadtbuslinie - Haltestelle Residenzplatz

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer Nr.e-mail
Daniela Beyerle
Mitarbeiterin
08421/70-2273-R2E-Mail-Adresse des Ansprechpartners

Notwendige Unterlagen

Erlaubnis mit Zulassungsfiktion:
Gemäß Art. 70 BayWG sind dem Antrag (3-fach) folgende Unterlagen beizulegen:

  • Antragsformular (pdf-Datei zum ausdrucken, 4 KB, Link unten) 
  • Lageplan im Maßstab 1 : 1.000 mit Einzeichnung der Brunnen
  • Gutachten eines privaten Sachverständigen (PSW) nach Art. 65 BayWG

Private Sachverständige findet man beim Verband privater Sachverständiger oder im Internetangebot des Landesamtes für Umwelt.

Entstehende Kosten

Nach dem Kostengesetz werden Gebühren erhoben. Die Höhe der Gebühren richtet sich  nach dem einzelnen Vorhaben.

Formulare