AUFTollwutüberwachung

Bei der Tollwut handelt es sich um eine vom Tier auf den Menschen übertragbare Virusinfektion, die, wenn die Erkrankung erst einmal ausgebrochen ist, immer tödlich endet. In Mitteleuropa ist der Fuchs der Hauptüberträger der Tollwut, in asiatischen und afrikanischen Ländern, in denen die Tollwut im übrigen sehr häufig vorkommt, überwiegt die Übertragung durch verwilderte Hunde. 

In Bayern konnte die Tollwut durch die flächendeckende Impfung der Füchse (Impfköder), nahezu ausgerottet werden, lediglich im Regierungsbezirk Unterfranken traten bis zum Jahr 2001 noch vereinzelte Fälle auf. Der Landkreis Eichstätt ist dagegen seit über 10 Jahren tollwutfrei. Impfaktionen werden dementsprechend nur noch in einigen Gebieten Unterfrankens durchgeführt. Um den Impferfolg zu überwachen und zur Kontrolle der Seuchensituation in den Nicht-Impfgebieten untersucht das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) jedes Jahr eine bestimmte Anzahl von Füchsen.

Eine nicht zu unterschätzende Gefahr einer Infektion mit dem Tollwut-Virus besteht während Reisen oder Aufenthalten in asiatischen und afrikanischen Ländern. Es empfiehlt sich v.a. bei längeren Aufenthalten oder bei Reisen in abgelegene Gebiete eine Schutzimpfung durchführen zu lassen. Hunde, die ihre Besitzer in den Urlaub begleiten, müssen auf jeden Fall gegen Tollwut geimpft sein, bei einer Vielzahl von Nicht-EU-Mitgliedsstaaten gelten v.a. für die Wiedereinreise nach Deutschland weitere Anforderungen. Informieren Sie sich deshalb vor Beginn der Reise und planen Sie ausreichend Zeit für evtl. notwendige Untersuchungen Ihres Hundes ein!

Anschrift

Veterinärwesen Landratsamt Eichstätt - Dienststelle Grabmannstraße
Grabmannstraße 2
85072 Eichstätt
Telefon: 08421/70-0
Fax: 08421/70-540
E-Mail: veterinaerwesen@lra-ei.bayern.de

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 7.30-12.00 Uhr, Mo.- Do. auch 14.00-16.00 Uhr und nach Vereinbarung; Öffentl. Verkehrsmittel: DB und Busse-Haltestelle Bahnhof Eichstätt-Stadt; Stadtbuslinie-Haltestelle Römerstr./Krankenh.